Trainerfortbildung-Grundfertigkeiten des Kraulschwimmens

Am Sonntag, den 08.03.2015, fanden sich 12 aktive Trainer der Kreiswasserwacht Neumarkt in Berg zusammen um ihr Wissen über das Kraulschwimmen zu vertiefen. Beteiligt waren die Ortsgruppen Neumarkt (4), Mörsdorf (2) sowie Berg (6). Thema der Fortbildung waren die physikalischen Eigenschaften des Wassers sowie die Kraulschwimmtechnik. Das Verständnis über das Wasser hat besonders bei der Vermittlung einer widerstandsarmen Wasserlage wärend des Kraulschwimmens einen hohen Stellenwert. Zum Abschluss des Lehrgangs wurde im Praxisteil eine Übungsabfolge zum Erlernen der Technik  sowie möglich Fehlerursachen und deren Behebungen vorgestellt. Den Lehrgang leiteten, die seit diesem Jahr berufenen, Beauftragten Schwimmen der Kreiswasserwacht Neumarkt, Simon und Lukas Niebler.

20150308_144922

Ferienprogramm der Wasserwacht Berg 2014

Mit dem Schlauchboot auf dem Ludwigs-Kanal unterwegs!

312567 Auch 2014 beteiligte sich die Wasserwacht Ortsgruppe Berg wieder am Ferienprogramm der Gemeinde Berg. Wie in den Vorjahren wurde wieder mit den beiden Wasserwacht-Schlauchbooten auf dem Ludwigskanal gefahren.
Bereits am 31.07.2014 war man im Bereich Hausheimer Brücke bis zur
Beckenhofener Brücke mit der Ferienbetreuung der Schule unterwegs. 35 Kinder waren dabei, aufgrund der großen Anzahl mussten 2 Gruppen eingeteilt werden.Im Rahmen des Ferienprogramms fuhr man am 01.09., 02.09. und am 03.09.2014 wieder bei Kettenbach nach Unterölsbach. An den drei Veranstaltungen beteiligten sich 18, 22 und 13 Kinder.
312

Insgesamt nahmen so 88 Kinder das Angebot der Wasserwacht an. Für die Betreuung auf den Booten und Durchführung waren an den vier Tagen 26 Wasserwachtler mit dabei.
Alle Beteiligten hatten viel Spaß beim Paddeln auf dem Wasser!

 

 

Trainerwochenende in der Lauterachtalhütte

Die Trainer der Wasserwacht Ortsgruppe Berg trafen sich zu einem gemeinsamen Wochenende in der Lauterachtal-Hütte des Kreisverbands Neumarkt in der Nähe von Kastl. Am Freitag wurden aktuelle Themen zur neuen Hallenbadsaison besprochen und diskutiert. Anschließend wurde bei gemütlicher Atmosphäre gegrillt und der Abend mit einem Lagerfeuer beendet. Am Samstag fuhren die Trainer um Jugendleiter Patrick Lutz dessen Stellvertreterinen Rebecca Wätzig und Miriam Lang an die Donau nach Sinzing.

10616654_765502366834500_1294847078283274914_n

Auf der Wassersportfläche konnten die Trainer das neue Wasserspielzeug „Tube“ ausprobieren. Damit wurden die Trainer für ihr ehrenamtliches Engangement belohnt.

1621860_765502320167838_3679292970764940544_n

Strandwache Kiel

Die Wasserwacht Berg Unterstützte auch dieses Jahr die Wasserwacht Kiel vom 08.08-16.08.2014 an ihren fünf Stränden. Eingesetzt wurden die zwei Wasserwachtler, Dominik Lutz und Lukas Niebler, unter anderem als Wachleiter, Bootsführer/ -besatzung oder als Rettungsschwimmer bzw. Wasserretter. Die Strandwächter werden in einer ehemaligen Schiedsrichterunterkunft direkt am Falkensteiner Strand untergebracht. Da die Kieler Wasserwacht nicht die ganze Wachmanschaft stellen kann, kommen jedes Jahr viele aktive Wasserwachtler aus ganz Deutschland zu der Strandwache nach Kiel. Dadurch werden auch viele Freundschaften mit Mitgliedern anderer Ortsgruppen geschlossen die zu einem sehr angenehmen Zusammenhalt in der Wasserwacht führen.

10338259_682383675181021_1883571577848961237_n

Foto: Wasseracht OG Steppach

KWW Zeltlager in Mörsdorf

Vom 27. bis 29.06.2014 fand das Kreiswasserwachtszeltlager 2014 im Mörsdorfer Freibad statt. Die OG Berg war nicht nur mit zahlreichen Kindern, Jugendlichen und Betreueren vor Ort, sondern stellte auch mit dem Kreisjugendleiter Norbert Nießlbeck einen der Organisatoren. Am Freitag veranstaltete die OG Mörsdorf, sehr zur Freude der Zeltlager Teilnehmer, ihr große alljährliches Sonnwendfeuer.

Das große Sonnwendfeuer

Bei der Erstenhilfe  Station lernten die Kinder und Jugendlichen die verwendung des Combicarriers und wiederhohlten das anlegen von Verbänden.

Bei der Erste Hilfe Station lernten die Kinder und Jugendlichen die Verwendung des Combicarriers und wiederhohlten das Anlegen von Verbänden.

Am Samstag konnten die Kinder und Jugendlichen ihr WW-Wissen bei verschiedenen Stationen unter Beweis stellen, oder auch viel Neues erlernen. Die Inhalte der Stationen gingen über  Wasserrettung, Naturschutz bis hin zu spaßigen Spielen mit und ohne Wasser, so dass auch der Spaß auf keinen Fall zu kurz kam.

Bei der Station Motorboot überquerten die Teilnehmer zu Beginn den Kanal mit einem Paddelboot. Um Anschließend mit dem Motorrettungboot der OG Berching zur nächsten Station zu fahren.

Bei der Station Motorboot überquerten die Teilnehmer zu Beginn den Kanal mit einem Paddelboot. Um anschließend mit dem Motorrettungsboot der OG Berching zur nächsten Station zu fahren.

Kaum waren die Stationen abgebaut fing es auch stark zu regnen an, das hinderte die Kinder der KWW keinesfalls daran mit viel Energie gute Laune zu verbreiten.

Bei dem Zeltlager waren neben der OG Berg auch die OGs Berching und Parsberg vertreten.