Wasserwacht Jugend Berg spitze beim Kreiswettbewerb

Wasserwacht Jugend  OG Berg beim Kreiswettbewerb 2015

Wasserwacht Jugend OG Berg beim Kreiswettbewerb 2015

Die gute und erfolgreiche Nachwuchsarbeit von Jugendleiter Patrick Lutz und seinem Trainerteam hat sich am 14. März wieder ausgezahlt:
Beim Kreiswettbewerb im Rettungsschwimmen der Wasserwacht-Jugend in Berching holte die Ortsgruppe Berg dreimal Platz 1, einmal Platz 2 und einmal Platz 3.
Von den 5 gestarteten Teams haben sich somit 4 Mannschaften für die Teilnahme am Bezirkswettbewerb qualifiziert, der am 25. April in Cham stattfindet.

Beim Kreiswettbewerb mussten die Kinder und Jugendlichen zunächst 6 Schwimmdisziplinen im Berle-Bad absolvieren. Tauchen, Flossenschwimmen, Rettungsschwimmen auf Zeit und mit Hilfsmitteln wie Leine und Boje: jede der drei Alterstufen hatte unterschiedliche Aufgabenstellungen zu meistern.
Danach ging es zur Erste-Hilfe-Praxis in die Grund- und Mittelschule. Dabei mussten die Jüngsten eine Platzwunde am Arm und einen Schock eines Verletzten behandeln. Die älteren Wasserwachtler hatten mehrere verletzte Personen zu versorgen: Ohnmächtige Personen mussten in die stabile Seitenlage gelegt bzw. bei festgestelltem Atemstillstand die Herz-Lungen-Wiederbelebung durchgeführt werden.

Bei allen gestellten Aufgaben waren die Berger Wasserretter vorne:
In der Stufe 1 der 8 bis 10 Jährigen holten die beiden Berger Teams Platz 1 und 3.
Die zwei Mannschaften der Stufe 2 (11 bis 13 Jahre) erreichten Platz 1 und Platz 2. Ebenfalls Platz 1 und Kreismeister wurde die Berger Stufe 3 (14 bis 16 Jahre).
Voller Stolz überreichte Kreisjugendleiter Norbert Nießlbeck die 3 neuen Pokale an die Berger Siegermannschaften.

Neben den Jugendmannschaften startet auch eine gemischte Erwachsenen-Mannschaft der Wasserwacht Berg beim Landeswettbewerb für Erwachsene am 11. April in Marktoberdorf/Schwaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.