Übung mit Eisrettungsboot

Vor dem Start der kalten Jahreszeit bereitet sich die Wasserwacht Berg mit Ihrem Gerät entsprechend vor:
Am Samstag, 13.10.2018, wurde bei herrlichem Herbstwetter mit dem neu beschafften Eisrettungsboot beim Badesteg nahe der Röthbrücke geübt.
Thema der Übung war die schnelle Herstellung der Einsatzbereitschaft des Bootes, das Manövrieren und schnelle Erreichen von verunfallten Personen und die Bergung aus dem Wasser mit anschließender Versorgung.

Gleich zu Beginn der Übung wurde es tatsächlich Ernst. Passanten wiesen uns auf eine laufende Reanimation eines verunfallten Radfahrers bei Kettenbach hin. Drei Berger Wasserwachtler verlegten mit dem Einsatzfahrzeug sofort zur Unfallstelle und unterstützten die bereits vor Ort tätigen Rettungskräfte tatkräftig.

Danach lief die Übung wie geplant ab:
Mittels Druckluft wurde das Boot einsatzklar gemacht. In 2er Teams versuchten dann die Berger Wasserretter das Boot mittels Paddel zu Manövrieren. Bei mehreren Versuchen konnte die schnellste und schonenste Methode der Bergung festgestellt werden. Ein zweites Team zog das Boot dann mittels Sicherungsleine wieder ans Ufer bzw. an den Steg zurück. Nach der Übernahme des Verletzten übernahmen sie die weitere Versorgung des Verletzten am Steg.
Nach 2 Stunden wurde die Übung erfolgreich beendet. Nach der Nachbereitung des Geräts erfolgte im Feuerwehrhaus Berg noch eine kurze Übungsnachbesprechung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.