RamaDama am Berger Badesteg

Die Wasserwacht Berg beteiligte sich heuer anders wie bisher an der gemeindlichen Aktion „RamaDama“. Nachdem durch die Corona Maßnahmen die übliche Sammelaktion nicht möglich war, entschied man sich, die Badestelle an der Röthbrücke im Rahmen einer Taucherfortbildung abzusuchen.

Die Rettungstaucher der Schnelleinsatzgruppe der Wasserwacht Berg nach der Arbeit

So konnte man gleich 2 Vorteile vereinen:

Geübt wurde im Halbkreissuchverfahren die Zusammenarbeit zwischen Taucher und Signalmann sowie das Führen nach Leinenzugzeichen.

Zusätzlich wurde der Bereich der Badestelle von Müll gesäubert, um für die bevorstehende Badesaison wieder ein natürliches und sauberes Badegewässer ohne Verletzungsgefahr vorzufinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.