Wasserwacht Berg bei Großveranstaltung im Einsatz

Am 03.07.2022 herrschte in Roth wieder Ausnahmezustand:

Der Challenge 2022 – der Ultra-Triathlon schlechthin in Deutschland, war das bestimmende Ereignis im Landkreis Roth. Mit von der Partie war auch die Berger Wasserwacht mit dem Einsatzboot, 2 Bootsführern und 2 Wasserrettern. Bereits am Vortag wurde das Boot zum Main-Donau-Kanal bei Heuberg verbracht. Um 04.00 Uhr startete dann die Mannschaft zum Einsatz nach Roth. Nach dem Schwimmstart stand man an der Schwimmstrecke für medizinische Notfälle im Wasser bereit. Hier wurde durch Wasserretter Benedikt Nießlbeck ein Wadenkrampf erfolgreich bekämpft, so dass die betreffende Athletin den Wettbewerb fortsetzen konnte.

Wasserwacht Berg bei der Überwachung des Schwimmwettbewerbs

Nach dem Schwimmwettbewerb wurden alle Boote in der Schleuse Eckersmühlen zu Tal abgeschleust. Nach einer kurzen Pause kam als nächster Auftrag die Überwachung des Marathonlaufs, der auf dem Betriebsweg des Main-Donau-Kanals entlang ging. Auch hier musste eine Athletin von der Laufstrecke abgeholt und zum Sammelpunkt transportiert werden. Neben den 3,8 km Schwimmen hatten die Sportlerin da schon 180 km Radfahren und 10 km Laufen hinter sich. Bei sommerlichen Temperaturen kamen nicht nur die Sportler ins Schwitzen. Um 17.00 Uhr wurden wir dann aus dem Einsatz entlassen. Nachdem wir unser Boot an der Lände Roth aus geslippt und die Ausrüstung verstaut hatten, ging es zurück nach Berg.

Bootsführer und Wasserretter vor dem Einsatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.